TeleAlarm HTS 62 Hausnotrufsystem (ehemals: Bosch HTS 62)

Deutscher
Service
Kostenübernahme
möglich

TeleAlarm Europe GmbH

info-de@telealarm.com

http://www.telealarm.com/

Kurzbeschreibung

Hausnotrufsysteme ermöglichen ein höheres Maß an Sicherheit, vor allem bei alleine lebenden Senioren. Bei einer Notfallsituation oder einer akuten gesundheitlichen Verschlechterung kann dadurch schneller und einfacher Hilfe erlangt werden. Das HTS 62 bietet genau diese Vorteile, kombiniert sie mit einem ansprechenden Design und einem Höchstmaß an Qualität.

Ausführliche Beschreibung

Das HTS 62 Hausnotrufsystem bietet die Möglichkeit, auch im Alter alleine, unabhängig und selbstständig zu leben, mit der Gewissheit, jederzeit durch die Bedienung des Alarmknopfes Hilfe rufen zu können. Die Anwender haben dabei die Möglichkeit, den Alarmknopf direkt an der Basisstation zu nutzen, oder die alternativen Alarmmechanismen „Armbandalarmknopf“, „Umhängealarmknopf“ oder „Gürtelalarmknopf“ zu betätigen.


Die Notrufe gehen bei einer Zentrale ein, die 24h täglich zur Verfügung steht und schnell und effektiv weitere Hilfsmaßnahmen einleiten kann.
Das HTS 62 ist kompatibel mit diversen Netzwerken, wie z.B. Analog, Breitbandverbindung oder GSM.

Dank der innovativen Programmierbarkeit durch eine SD Speicherkarte, lassen sich Einstellungen durch die Software am Laptop oder PC wählen und ganz einfach per SD Karte auf das Gerät übertragen.

Besondere Merkmale

Produktinformationen:
  • Lieferumfang: HTS62 inklusive Akku, Funk-Handsender inkl. Batterie, Hals- und Armband, Steckernetzteil, Telefon- oder Netzwerkkabel (optional mit länderspezifischem Telefonstecker), Benutzerkurzanleitung, Kurzprogrammieranleitung, Bedienungsanleitung
  • Maße: 55 x 160 x 230 mm
  • Gewicht: ca. 0,7 kg
  • Gerätekommunikation: Handsender: Funk <> Hausnotrufgerät<> Service Zentrale
  • Stromversorgung: Netzteil 230 V primär, 7,5 V sekundär; Akku
  • Akku: 8 V NiMH-Akku, 1,6 Ah, bis zu 120 Stunden im Standby-Modus
  • max. Anzahl an Funk-Handsendern oder -meldern: 10
  • programmierbare Telefonnummern: 10 Telefonnummern mit bis zu 22 Stellen, frei zuweisbar für jegliche Auslösegruppe
  • verfügbare Sprachen: Deutsch, Niederländisch, Französisch, Englisch, Spanisch


Hauptfunktionen:

  • Notruf


Art und Darstellung:

  • Durch die Betätigung eines Alarmknopfes wird ein Alarm an eine Servicezentrale gesendet, wo dort dann weitere Schritte unternommen werden können.


Steuerung und Einstelloptionen:

  • Notrufauslösung durch Knopfdruck


Kapazitäten:

  • 10 verschiedene Funksender; 10 Telefonnummern mit bis zu 22 Stellen, frei

zuweisbar für jegliche Auslösegruppe
Weitere Kosten:

  • Telefonverbindung
  • bei Nutzung in Verbindung mit einem Hausnotrufanbieter: Gebühren für das Hausnotrufgerät und den Service des Hausnotrufanbieters (entsprechend entfällt der Kaufpreis)

Anforderungen

Technische oder bauliche Voraussetzungen:
  • Stromversorgung/ Steckdose
  • Festnetzanschluss
  • SD Karte zur Programmierung


Inbetriebnahme:

  • bei privater Nutzung: laut Anbieter einfach und selbstständig zu installieren
  • bei Nutzung des Hausnotrufgeräts in Verbindung mit einem Serviceanbieter:

Inbetriebnahme durch Serviceanbieter

Begleitung der pflegebedürftigen Person:

  • Erklärungen zur Nutzung nötig
  • gegebenenfalls spätere Prüfung des Mobilfunkvertrages auf kostengünstigere Angebote


Wartung:

  • keine Angaben


Anmerkungen:

  • das System muss aktiv genutzt werden
  • die Person muss in der Lage sein, in einer Stresssituation den Notrufknopf zu drücken
  • bei einem Sturz kann es vorkommen, dass es der Person nicht möglich ist den Knopf zu erreichen (z.B. wegen Schmerzen)


Erhältlich über:

  • Hausnotrufgeräte erhält man in der Regel bei Hausnotrufanbietern. Die Einrichtung und das Notfallmanagement übernimmt in diesem Fall eine gebührenpflichtige Servicezentrale. Der Hersteller informiert auf Anfrage über Hausnotrufanbieter in wohnortnähe, die Geräte der eigenen Marke verwenden


  • Hausnotrufgeräte und Komponenten können auch privat erworben werden. In diesem Fall ist der private Betreuer alleiniger Adressat von ausgelösten Notrufen.
  • z.B. bei speziellen Online-Versandhandeln (Suchbegriff: "Hausnotrufgerät kaufen"). Die Anbieter geben Auskunft, inwieweit sie die Konfiguration der Komponenten unterstützen.
  • auch erhältlich über Onlineshops, Suchbegriff: „Bosch HTS 62 bzw. TeleAlarm HTS 62”


avatar

Anonymer Benutzer #1

vor 42 Monaten
Punktzahl 0+

Ich habe seit einiger Zeit HTS 62 in Gebrauch. Vermutlich durch ungewollte Berührung meines Handgelenkgeräts werden immer wieder Fehlalarme ausgelöst. Nach meiner Untersuchung stelle ich fest, das der Druckknopf auf gleicher Höhe kliegt wie der umgebende Rand. Der Fehlalarm könnte m.E. vermieden werden, wenn der Rand etwa 1- 2 mm höher läge als der Knopf;

mfg Helmut Roth
Kommentar hinzufügen
Wegweiser Alter und Technik freut sich über alle Kommentare. Sofern Sie nicht anonym bleiben möchten, registrieren Sie sich bitte oder melden Sie sich an.

Abgerufen von „https://www.wegweiseralterundtechnik.de/index.php?title=TeleAlarm_HTS_62_Hausnotrufsystem_(ehemals:_Bosch_HTS_62)&oldid=10127

Was wollen Sie uns mitteilen?