Tunstall Funk-Bewegungsmelder

Tunstall1.png
Deutscher
Service

Tunstall GmbH

info@tunstall.de

http://www.tunstall.de

Kurzbeschreibung

Der Tunstall Funk-Bewegungsmelder leitet über Funk Signale an ein passendes Hausnotrufgerät desselben Herstellers weiter, wenn er in seinem Erfassungsbereich Aktivität erkennt. Er reagiert auf Wärmestrahlung in Verbindung mit Bewegung. Der Bewegungsmelder kann über das Notrufgerät als Einbruchüberwachung oder zur Aktivitätserfassung von Personen genutzt werden.

Ausführliche Beschreibung

Der Tunstall Funk-Bewegungsmelder ist ein Passiv-Infrarot-Bewegungsmelder, der Aktivitäten in seinem Erfassungsbereich mit Hilfe von Wärmestrahlen und damit verbundenen Bewegungen ermittelt. Wenn er Aktionen feststellt, sendet er über Funksignale einen Alarm an ein vernetztes Hausnotrufsystem.



Das Gerät kann je nach Einstelloption in einen Weitwinkelbetrieb oder in einen Langstreckenwinkelbetrieb gesetzt werden. Auf diese Weise kann der Anwender selbst wählen, welchen Bereich im Raum er gerne erfasst haben möchte. Außerdem kann neben dem Normalbetrieb eine sogenannte Haustiereinstellung geschalten werden. Diese Option bietet sich an, wenn sich im häuslichen Erfassungsbereich Tiere bewegen und kann so Fehlalarme des Geräts vermeiden.

Der Einsatz des Produkts bietet sich in Haushalten von älteren, alleinlebenden Personen an, deren Angehörigen z.B. informiert werden möchte, wann die hilfsbedürftige Person das Haus verlässt. Zudem warnt sie der Tunstall Funk-Bewegungsmelder vor einem Einbruch und schützt so die Bewohner des Hauses.

Besondere Merkmale

Produktinformation
  • Lieferumfang: Tunstall Funk-Bewegungsmelder, keine weiteren Angaben
  • Maße: Maße: 114 x 70 x 76 mm (H x B x T)
  • Gewicht: 142 g
  • Gerätekommunikation: Tunstall Funk-Bewegungsmelder <> Hausnotrufsystem: Funkfrequenz 869,2125 MHz
  • Stromversorgung: Bewegungsmelder: 9 V‐Blockbatterie, Lebensdauer: ca. 1 Jahr


Hauptfunktionen

  • Aktivitätsüberwachung und Einbruchschutz


Art und Darstellung

  • Alarm wird an bereits vorhandenes, angeschlossenes Hausnotrufsystem ausgegeben
  • LED-Anzeige
  • Warnung bei geringer Batteriekapazität durch automatische Notrufauslösung mit speziellem Rufcode


Steuerung und Einstelloptionen

  • Alarm wird automatisch ausgelöst, wenn die Sensoren des Bewegungsmelders Aktivität wahrnehmen
  • keine manuellen Konfigurationen einstellbar


Dauer/Wiederholungen

  • nach Auslösen des Alarm ist der Alarmausgang erst wieder aktivierbar, wenn der Bewegungsmelder 2 Minuten lang keine Aktivität erkennt


Reichweite

  • Infrarot-Deckungsbereich: 15 m x 6 m breit und 18 m x 2 m lang
  • Funkreichweite (abhängig von den räumlichen Gegebenheiten) bis zu 50 m


Kapazität

  • Betriebstemperatur: -10° C bis +50° C
  • Luftfeuchtigkeit: max. 95%


Weitere Kosten

  • Nutzung in Verbindung mit einem Hausnotrufanbieter: Gebühren für das Hausnotrufgerät und den Service des Hausnotrufanbieters

Anforderungen


Technische oder bauliche Voraussetzungen

  • Montagehöhe: 1,2 m - 2,4 m (Haustierbereich 0,6 m - 1,2 m)
  • Montageort: Wandmontage; nicht in der Nähe von Objekte, die sich bewegen und ihre Temperatur verändern; nicht in der Nähe von metallischen Gegenständen


Inbetriebnahme

  • einfach (Plug & Play-Registrierung)
  • Testfunktion für die Installation, um den Infrarot-Deckungsbereich zu ermitteln
  • Programmierung und Anbindung an Hausnotrufsystem durch Techniker notwendig


Wartung

  • jährlicher Funktionstest/ Walk-Test
  • Batteriewechsel kann von Nutzer durchgeführt werden


Begleitung der pflegebedürftigen Person

  • u.U. auf die akustische Warnung hinweisen und erklären


Dienstleister

  • Anbindung an Dienstleister nötig (Hausnotrufanbieter)
  • Hersteller informiert über Dienstleister in Wohnortnähe


Erhältlich über:

  • Onlineshops


Anmerkungen

  • Hausnotrufsystem muss zusätzlich erworben werden
  • kompatibel mit folgenden Produkten: Tunstall Connect/Connect+ Hausnotrufsysteme, Vitaris S.A.M. 4 Hausnotrufsysteme, Personenrufsystem Tunstall CareAssist, Tunstall PiperFon 400, PiperFon 400 AT, PiperFon 4000 (36008/040) oder PiperFon 4000 D (36008/440)


Kommentar hinzufügen
Wegweiser Alter und Technik freut sich über alle Kommentare. Sofern Sie nicht anonym bleiben möchten, registrieren Sie sich bitte oder melden Sie sich an.

Abgerufen von „https://www.wegweiseralterundtechnik.de/index.php?title=Tunstall_Funk-Bewegungsmelder&oldid=8769

Was wollen Sie uns mitteilen?